Ölbindearbeiten

nach einem technischem Gebrechen

am 27. Oktober 2021, um 09:49



Die Freiwillige Feuerwehr Kaindorf an der Sulm wurde am Vormittag des 27. Oktobers mittels stillem Alarm zu Ölbindearbeiten in das eigene Löschgebiet alarmiert.

Durch ein technisches Gebrechen bei der Hydraulikleitung eines Ladekran verlor dieser um die 50 Liter Hydrauliköl. Die ersten Bindearbeiten und Eindämmung der Verbreitung wurden mit Unterstützung des mitalarmierten GSF der Freiwillige Feuerwehr Lebring  (Gefährliche Stoffe Fahrzeug) durchgeführt . Auch der Chemiealarmdienst wurde alarmiert, da Hydrauliköl in das Erdreich abfloss. Nach Absprache mit dem Chemiealarmdienst wurde ein Bauunternehmen zum Abtragen und Abtransportieren des kontaminierten Erdreichs beauftragt.

 

RLF, LKW, / 7 Personen / Feuerwehr Lebring / Polizei Leibnitz / Chemiealarmdienst Steiermark 


Nützliche Links

Webmaster

LM d. V. SCHEIKL Nicolas

support@feuerwehr-kaindorf.at

 

Folge uns


URHEBERRECHT: Alle Inhalte dieser Webseite (Bilder, Fotos, Texte, Videos) unterliegen dem Urheberrecht. Falls notwendig, werden wir die unerlaubte Nutzung von Teilen der Inhalte unserer Seite rechtlich verfolgen.

 

Impressum | Kontakt

© 2021 by Freiwillige Feuerwehr Kaindorf an der Sulm