Schlimmeres in letzter

Sekunde verhindert

am 20. August, um 15:17



Zu einem Schadstoffaustritt wurde die Freiwillige Feuerwehr Kaindorf an der Sulm am Nachmittag des 20. August alarmiert.
Bei einer Tankstelle im Ort, bei der eine größere Menge Diesel umgepumpt wurde, trat ein technisches Gebrechen auf und somit traten ca. 300 Liter Treibstoff aus. Direkt am Einsatzort angekommen wurde die Schachtabdeckung über den Kanal aufgestellt um ein Eindringen des Diesel in die Kanalisation zu verhindern. Der Fahrzeuglenker versuchte noch mittels einer Rolle Putzpapier dies zu verhindern. Aufgrund der Hitze erteilte der Einsatzleiter seinen Kameradinnen und Kameraden die Erlaubnis zur Marscherleichterung. Die Kameradinnen und Kameraden haben somit mit Warnwesten die Strasse mit 17 Säcken Ölbindemittel die ausgelaufene Flüssigkeit gebunden. Durch vorbeifahrende Fahrzeuge wurde der Diesel leider weiter auf der Fahrbahn verteilt.


RLF, LKW / 15 Mann / Polizei Leibnitz


Nützliche Links

Webmaster

LM d. V. SCHEIKL Nicolas

support@feuerwehr-kaindorf.at

 

Folge uns


URHEBERRECHT: Alle Inhalte dieser Webseite (Bilder, Fotos, Texte, Videos) unterliegen dem Urheberrecht. Falls notwendig, werden wir die unerlaubte Nutzung von Teilen der Inhalte unserer Seite rechtlich verfolgen.

 

Impressum | Kontakt

© 2020 by Freiwillige Feuerwehr Kaindorf an der Sulm